Werben Sie für Ihre Arbeitgebermarke.

  • Spezial-Jobbörse für Berufseinsteiger
  • Präsentieren Sie unserer Zielgruppe Ihre Marke
  • Profitieren Sie von unserer Reichweite

Bannerwerbung

Erreichen Sie mit unserer Bannerwerbung genau die Zielgruppe, die zu Ihnen passt. Zusätzlich können wir Ihre Reichweite durch mobile Ausspielung erweitern. Dabei werden die Erfolge Ihrer Kampagne mittels Reporting auch messbar gemacht.

Startseitenwerbung

Präsentieren Sie Ihre Employer Brand, Recruiting-Events oder offene Positionen prominent als Startseitenwerbung auf unserer Frontpage. Dank redaktioneller Aufbereitung durch unser Content Team entfällt der negative Werbecharakter.

Branded Video

Mit unseren Video-Ads bewerben wir reichweitenstark unsere Job-Channel. Mit Branded Video integrieren wir Ihre Marke in unsere Spots und präsentieren Ihre Arbeitgebermarke über unsere Profile der jungen Zielgruppe auf YouTube und Instagram.

Event-Marketing

Dank unseres passgenauen Targetings bringen wir Ihnen mit unserem Event-Marketing die richtigen Besucher_innen auf Ihr HR-Event. Dabei garantieren wir Ihnen 1.000 Klicks und extra Reichweite durch unsere Fanpage und Retargeting.

Welche Employer-Branding-Maßnahmen gibt es?

Employer Branding ist für viele HR-Verantwortliche bereits ein wichtiges Thema. Bei vielen Unternehmen ist diese bereits definiert, deswegen soll es hier nicht um die Theorie zum Employer Branding gehen. Stattdessen zeigen wir, welche Maßnahmen die Employer Brand und das Recruiting positiv beeinflussen können.

Unternehmensprofile.

Unternehmensprofil oder Karriereseite. Bei manchen Mitarbeiter_innen* hält sich das Vorurteil, dass diese beiden Werkzeuge im Personalmarketing in Konkurrenz zueinander stehen. Dabei können sie sich bei Recruiting-Kampagnen gut ergänzen.

Diese Vorteile bieten Unternehmensprofile im Personalmarketing:

  1. Unsere Portale haben eine sehr hohe Reichweite, wodurch Recruiter den Kreis möglicher Bewerber für Praktikumsplätze stark erweitern können.
  2. Umgekehrt kommen potenzielle Bewerber aber auch über die Unternehmensprofile zu Ihren freien Stellenangeboten. So sind Konversionen über unsere Seitenstruktur erprobt und perfektioniert.
  3. Mit nur einem Klick kommen potenzielle Bewerber auf weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen – über alle Stellenanzeigen auf unseren Online-Jobbörsen.
  4. Personalmarketing lebt auch von der Glaubwürdigkeit bei Schülern und Studenten. Mit unseren Inhalten schaffen wir es, die Inhalte von Unternehmen in einem redaktionellen und unabhängig wahrgenommenen Rahmen zu integrieren – ideal für den Aufbau einer Arbeitgebermarke.

Soziale Medien.

YouTube und Instagram sind für viele ein Schmerzthema. Von vielen Unternehmen werden diese und andere Social-Media-Kanäle schon erfolgreich in ihre Employer Branding Strategie eingebaut. Das Ziel: sich als guter Arbeitgeber darzustellen. Das mangelnde Budget ist dabei aber in vielen Marketing- und Personalabteilungen ein Problem.

Eine gute Alternative sind da Reichweitenpartner. Über soziale Netzwerke schalten wir zusammen mit ihnen Werbung, beispielsweise als einfache Posts über Instagram oder Facebook. Es können aber Display-Ads oder ganze Video-Kampagnen sein – je nachdem, mit welcher Botschaft Sie sich digital präsentieren wollen.

Der große Vorteil: Recruiter können die Produktion der Werbemittel für Ihr Employer Branding auslagern. Das erspart mitunter umständliche Abstimmungsprozesse. Den Erfolg Ihrer Employer Branding Maßnahmen wollen Sie intern für Ihr Team und Ihre Vorgesetzten nachweisen? Dafür geben wir unseren Kunden detaillierte Reportings für Ihre Kampagnen an die Hand.

Video.

Egal ob Schüler oder Studenten, Video-Content ist aus dem Alltagsleben vieler junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Social Media sollte also auch mit Blick auf die Zielgruppe von Unternehmen genutzt werden. Damit können Sie Ihre Arbeitgebermarke und die Strategie beim Thema Employer Branding gezielt auf bestimmte Kanäle ausrichten. Abschreckend ist dabei für viele Recruiter, dass Video-Content schnell aufwendig und teuer werden kann.

Da wir immer nach einfachen Maßnahmen suchen, die einen großen Effekt bringen, haben wir hochwertige und dennoch preiswerte Alternativen dafür entwickelt.

Personalabteilungen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen Video-Content an die Hand bekommen, der ihnen das Recruiting erleichtert. Ohne aufwendige Dreharbeiten und ohne Videomaterial von Unternehmen erstellen wir Videos für Recruiting-Kampagnen – Sie müssen nur ein paar Häkchen setzen.

Arbeitgeber-Rankings.

Die Karriere von zukünftigen Mitarbeitern fängt oft schon mit einem Praktikum oder einer Werkstudententätigkeit an. Schüler und Studenten suchen sich Unternehmen also nach ganz bestimmten Kriterien aus. Viele ziehen dazu Arbeitgeber-Rankings zurate.

Wie diese Rankings zustande kommen, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Oft werden dafür Umfragen genutzt, um die Qualität eines Unternehmens als Arbeitgeber zu bestimmen.

Bei einigen Rankings werden (ehemalige) Mitarbeiter befragt, wenn es aber um das reine Arbeitgeberimage geht, sind es Menschen, die noch nie bei Ihnen gearbeitet haben. Mit den Bewertungen der zweiten Gruppe können Sie am besten einschätzen, wie Ihre Arbeitgebermarke nach außen wirkt und ob Sie zu attraktiven Arbeitgebern gehören. Von Arbeitgeber-Rankings profitieren Sie, weil Sie extra beworben werden und damit eine hohe Reichweite bekommen.

Native Ads.

Native Ads, auch Advertorial oder Branded Content genannt sind Werbung in einem redaktionellen Rahmen. Es nimmt ihnen den Werbecharakter, wodurch der Vorteil für eine Employer Brand auf der Hand liegt. Native Ads werden als sehr viel glaubwürdiger wahrgenommen, als wenn ein Unternehmen über die Karriereseite Werbung für sich macht.

Native Ads sind durch die redaktionelle Bearbeitung ein besonderes Format und unterscheiden sich deswegen in der Umsetzung auch von anderen Werbekampagnen. Der Ablauf ist so, dass Sie Ihre Wünsche und ein Ziel vorgeben und wir die Inhalte exklusiv für Ihre individuelle Problemstellung erstellen. Im fertigen Zustand sehen die Inhalte so aus, als würden wir über Unternehmen schreiben und als seien diese nur indirekt mit dem Content verbunden.

Ein Beispiel: Für Ihr Recruiting sollen mehrere Postionen für IT-Consultants besetzt werden. Native Ads oder Branded Content könnte hier wie eine Reportage über die moderne Arbeitsweise und eine ausgewogene Work-Life-Balance des Unternehmens aufgebaut sein. Somit rückt die Arbeitgebermarke mit einem Thema in den Fokus, das für viele in der Zielgruppe relevant ist. Es kann aber auch um Ihre Unternehmenskultur im Allgemeinen gehen.

Dass es sich um Native Ads handelt, wird mit einem Hinweis kenntlich gemacht: Die Artikel sind markiert mit „Wird präsentiert von“ oder „In Kooperation mit“. Ihre Arbeitgebermarke und Ihre Botschaft werden hochwertig und ohne negativen Werbecharakter transportiert – hohe Reichweiten inklusive.

Newsletter für unsere Kund_innen.

Erhalten Sie regelmäßig interessante Daten und Insights zur Zielgruppe „Praktikant_innen“ und optimieren Sie dadurch Ihr Recruiting.