Einblicke vom Personaler ins Praktikum bei Kindernothilfe e.V.

Von Vanessa Moritz,

Marcel Rütten ist HR Manager bei der Kindernothilfe. Im Interview mit PRAKTIKUM.INFO erklärt er, welche Soft Skills Bewerber mitbringen sollten und warum es meist kein Vorstellungsgespräch für das Praktikum bei der Kindernothilfe gibt.

Hallo Herr Rütten, wie viele Praktikumsstellen werden jährlich bei der Kindernothilfe ausgeschrieben?

Wir können pro Jahr etwa 50 Praktikumsplätze vergeben und erhalten dafür rund 1.000 Bewerbungen jährlich.

Welche Studiengänge haben die besten Chancen auf ein Praktikum bei der Kindernothilfe?

Bei unseren Mitarbeitern sind weit über 100 Studiengänge vertreten. Ein Praktikum bei der Kindernothilfe ist also vielfältig möglich und hängt letztlich nicht vom Studienfach ab. Häufig kommen bei uns jedoch Bachelor- und Masterstudenten unter, die beispielsweise Politik-, Sozial-, Kultur- oder Regionalwissenschaften oder Vergleichbares studieren. Ebenso häufig absolvieren Studenten der Rechts- oder Kommunikationswissenschaften und auch Betriebswirte ihr Praktikum bei uns.

Welche Soft Skills sollten Bewerber für ein Praktikum mitbringen?

Die wichtigsten Eigenschaften sind: Interesse an der Entwicklungszusammenarbeit, Neugierde, Aufgeschlossenheit, Zielstrebigkeit, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Wir nehmen Bewerbungen vorrangig online über unsere Karriereseite unter www.kindernothilfe.de/Jobs entgegen.


Absolviere hier dein Praktikum.


Wie gestaltet sich der Auswahlprozess für ein Praktikum bei der Kindernothilfe?

Für ein Praktikum läuft die Bewerbung bei uns sehr simpel ab. Sobald wir die Bewerbung online erhalten haben, sichten wir diese und stimmen uns mit der jeweiligen Fachabteilung ab. Sobald ein Kandidat in Frage kommt, erhält die Person unmittelbar eine Zusage von uns. Wir verzichten in der Regel auf Vorstellungsgespräche und weitere Verfahren. Damit haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und holen das Kennenlernen umso intensiver nach, wenn die Praktikanten bei uns beginnen.

Werden die Praktika bei der Kindernothilfe vergütet?

Eine Praktikumsvergütung können wir leider nicht bieten. Praktikanten erhalten allerdings einen monatlichen Fahrtkostenzuschuss. Außerdem bieten wir beispielsweise flexible Arbeitszeiten, Zugang zu unserem Personalentwicklungskalender, eine Kicker-Arena und ein Alumni-Netzwerk.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn man nach dem Praktikum in der Kindernothilfe Karriere machen möchte?

Mehr als 20 Prozent aller Mitarbeiter der Kindernothilfe sind ehemalige Praktikanten. Es gibt also immer wieder die Möglichkeit nach dem Praktikum bei uns einzusteigen. Über unser Alumni-Netzwerk bieten wir beispielsweise exklusive Stellen an, die ausschließlich an unsere Alumnis gehen.

Auch für ein vielleicht kurzes Praktikum ist es den Absolventen wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht die Kindernothilfe?

Das Besondere an unserer Arbeit ist: Sie ist in hohem Maße sinnstiftend. Alles, was wir tun, tun wir letztendlich für Kinder in Not und zur Verwirklichung ihrer Rechte. Da wir ein Hilfswerk mit christlichen Wurzeln sind, ist auch unsere Organisationskultur stark von diesen Werten geprägt und mit einem hohen sozialen Anspruch verbunden.

Ein Praktikum bei der Kindernothilfe zu absolvieren, bedeutet …

… die Welt ein kleines Stück zu verbessern!


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.