Praktikum bei Absolventa: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Ann-Christin Clausnitzer,

"Praktikanten sind bei uns vollwertige Teammitglieder – dafür erwarten wir aber auch, dass sie Verantwortung übernehmen und sich genauso reinhängen wie alle anderen auch", meint Josephin Hußmann, HR Managerin bei Absolventa. Wie das Bewerbungsverfahren läuft und welche Aufgaben Praktikanten übernehmen, kannst du im Interview nachlesen.


Hi Josi, in welchem Rahmen sind Praktika bei Absolventa möglich?

Üblicherweise bieten wir Praktika entweder im Rahmen eines freiwilligen Praktikums (für drei Monate) oder eines Pflichtpraktikums (von der Hochschule festgelegt – meist ca. sechs Monate) an. Dabei handelt es sich vor allem um Stellen rund um die Bereiche Content Marketing (Online-Redaktion) oder Customer Success (Kundenbetreuung). Es kann aber natürlich auch mal vorkommen, dass wir Praktikant_innen* im Development – Frontend oder Backend – suchen. Es hängt immer davon ab, wo wir gerade Bedarf haben bzw. wie die Aufgaben aussehen, die die Person übernehmen soll.

Eine ordentliche Einarbeitung mit angemessenem Lernprozess ist uns dabei besonders wichtig, damit der Praktikant auch einschätzen kann, ob der Job tatsächlich passt.

Was wird von Bewerbern im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center erwartet?

Für ein Praktikum ist uns vorrangig wichtig, welche Motivation der Kandidat mitbringt. Gute Noten sind schön zum Vorzeigen, bringen aber am Ende nicht viel, wenn der Job nicht der richtige ist und das Engagement fehlt.

Praktikanten sind bei uns vollwertige Teammitglieder – dafür erwarten wir aber auch, dass sie Verantwortung übernehmen und sich genauso reinhängen wie alle anderen auch. Im ersten Telefonat oder auch beim persönlichen Vorstellungsgespräch vor Ort freuen wir uns deshalb immer, wenn Bewerber uns mitteilen können, wofür sie brennen oder was sie vielleicht demotiviert. Es hilft auch, wenn Bewerber sich vorher über Absolventa informiert haben und ein Verständnis oder zumindest eine Vorstellung davon haben, was wir machen. Wir stehen hinter unserer Mission, das sollten unsere Bewerber auch.

Kann man sich auch initiativ auf ein Praktikum bei Absolventa bewerben?

Klar, Initiativbewerbungen sind bei uns immer willkommen. Natürlich müssen wir dann individuell schauen, inwiefern das gerade passend sein könnte, aber wenn die Person ein gutes Profil hat, wird sie zumindest (mit vorherigem Einverständnis) in unseren Talent Pool aufgenommen, damit wir zu einem späteren Zeitpunkt eventuell nochmal zusammenkommen.


Dein Einstieg bei Absolventa.

    Werkstudent (m/w/d) Customer Success

    Absolventa
    • Berlin
    • vom 15.10.2020

Gute Noten sind schön zum Vorzeigen, bringen aber am Ende nicht viel, wenn der Job nicht der richtige ist und das Engagement fehlt.
Josephin Hußmann, HR Managerin, Absolventa

Wie ist die Arbeitszeit für Praktikanten geregelt?

Wie schon beschrieben, sind Praktikanten bei uns Mitarbeiter wie alle anderen auch. Eine normale Arbeitswoche hat bei uns 40 Stunden – mal ein bisschen mehr, mal aber auch ein bisschen weniger – je nachdem, welche Projekte gerade anstehen. Die Start- und Endzeit ist bei uns abteilungsabhängig. Wer mit Kunden zu tun hat, sollte sich auch grob an die „normalen“ Bürozeiten von 9 bis 18 Uhr halten. Ansonsten haben wir eine Kernarbeitszeit von 10 bis 17 Uhr.

Vertrauen hat bei uns jedoch Vorrang. Wer einen wichtigen privaten Termin hat, kann diesen natürlich wahrnehmen und dementsprechend früher oder später arbeiten. Entscheidend ist, dass das Team immer Bescheid weiß und sich niemand Sorgen machen muss.

Welche Aufgaben üben Praktikanten im Unternehmen aus?

Die Aufgaben sind eigentlich immer vielseitig. Kaffee kochen o. ä. gab es bei uns noch nie – dafür ist es uns zu wichtig, dass ein Praktikant bei uns etwas lernt.

Angefangen wird meist mit den Basics, die man wissen muss. Was danach kommt, ist abhängig davon, in welchem Bereich man tätig ist. Sind gerade vorwiegend wiederkehrende Aufgaben an der Tagesordnung, sollen diese zeitnah eigenverantwortlich übernommen werden. Gibt es aber bevorstehende Projekte, soll auch hier angepackt werden – die Verantwortung, die dabei übernommen wird, ist abhängig von Dauer und Umfang des Projektes. Assistenzaufgaben gibt es natürlich auch – die müssen aber alle machen, ob Praktikum oder nicht.

Welche Benefits bietet Absolventa für Praktikanten?

Der Wert von Benefits ist zwar meist subjektiv, was aber allen bei Absolventa gefallen sollte, ist die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass alle Praktikanten an unseren Meetings und Veranstaltungen teilnehmen. Dass Verantwortung übernommen wird, aber die Kollegen immer für Rat und Tat zur Seite stehen. Dass wir uns gegenseitig vertrauen und unterstützen – ein Gegeneinander ist kontraproduktiv und hat bei uns keinen Platz.

Wir haben eine Personalentwicklerin, mit der alle ein gemeinsames Karriere-Coaching durchführen können.Außerdem gibt es regelmäßige Learning Sessions, die uns weiterbilden. Und wenn nicht gerade Corona ist, haben wir auch legendäre Team-Events.

Natürlich sind auch die Must-Haves wie Kaffee, Obst und ein Tischkicker vorhanden, jedoch sollte das kein Anreiz sein, bei uns anzufangen. Vielmehr ist es unsere Kultur, die überzeugt. Unser Büro ist aber auch ziemlich cool.

Gibt es nach dem Praktikum Übernahmechancen in eine Anstellung?

Um es kurz zu fassen: Ja! Ein Großteil unserer „Praktis“ wurde hinterher übernommen. Uns ist die Bedeutung von Nachwuchskräften sehr bewusst – das nehmen wir auch ernst.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.