Praktikum bei Accenture: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Ann-Christin Clausnitzer,

Perfekt für Kurzentschlossene: für ein Praktikum bei Accenture musst du dich nicht schon Monate vorher bewerben, sondern kommst ganz kurzfristig an einen der begehrten Plätze, meint Aylin Yigit. Sie ist Recruiting Senior Analyst und verrät uns im Interview, was sie von Bewerbern erwartet und wie das Praktikum im Detail aussieht.


Hallo Frau Yigit, in welchem Rahmen sind Praktika bei Ihnen möglich?

Für ein Praktikum bei Accenture suchen wir Studierende, die in den nächsten ein bis zwei Monaten starten können und optimalerweise für sechs Monate in Vollzeit (40h/Woche) zur Verfügung stehen. Grund für die geringe Vorlaufzeit ist, dass Accenture’s Projektgeschäft durchaus dynamisch und kurzfristig ist, sodass auch der Personalbedarf kurzfristig geplant werden kann.

Praktika finden in der Regel innerhalb der Kundenprojekte statt, das heißt, Studierende sollten bezüglich der Standorte deutschlandweit flexibel sein. Es handelt sich hierbei aber in der Regel um Großstädte mit zahlreichen kurzfristigen WG-Angeboten – und diese sind mit dem Gehalt als Praktikant_in* bei Accenture durchaus bezahlbar.

Was erwarten Sie von Bewerbern im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center?

Ganz wichtig sind IT-Affinität, Flexibilität und Offenheit bezüglich der unterschiedlichen Aufgabenstellungen in den Projekten. Auf unserer Website kann man sich über die aktuellen Trends und Themen, die uns vorantreiben, genauer informieren.

Je Projekt, Abteilung und Anforderung übernehmen unsere Praktikanten unterschiedliche Aufgaben. Deshalb ist eine längere Praktikumsdauer sehr wichtig für uns – sinnvoll wären sechs Monate.
Aylin Yigit, Recruiting Senior Analyst, Accenture

Kann man sich auch initiativ auf ein Praktikum bei Accenture bewerben?

Nein, generell sind keine Initiativbewerbungen möglich.

Wie ist die Arbeitszeit für Praktikanten geregelt?

Wir bieten eine Gleitzeitregelung an, sodass unsere Praktikanten zwar in Vollzeit 40 Stunden pro Woche arbeiten, aber ihre Arbeitszeit flexibel legen können. Falls Überstunden anfallen, können diese mit Freizeit ausgeglichen oder ausbezahlt werden.

Welche Aufgaben üben Praktikanten bei Ihnen aus?

Je Projekt, Abteilung und Anforderung übernehmen unsere Praktikanten unterschiedliche Aufgaben. Deshalb ist eine längere Praktikumsdauer sehr wichtig für uns – sinnvoll wären sechs Monate. Allein die Einarbeitung beansprucht die ersten Monate und wir möchten, dass unsere Praktikanten danach selbstständig produktiv mitwirken und erste eigene Projekte übernehmen können.

Welche Benefits bietet Accenture für Praktikanten?

Bei uns besteht natürlich auch für Praktikanten die Möglichkeit, aus dem Home Office zu arbeiten und flexible Arbeitszeiten wahrzunehmen.

Außerdem bekommen gerade Nachwuchstalente wie unsere Praktikanten oder Werkstudenten eine intensive Einarbeitung inklusive Mentoring und Coaching, um sie auf verschiedenen Ebenen für den Berufseinstieg vorzubereiten. Mit unseren Programmen zur Stärkung der personellen Vielfalt (Diversity) unterstützen wir darüber hinaus ein integratives Umfeld.

Gibt es nach dem Praktikum Übernahmechancen in eine Anstellung?

Auf jeden Fall! Wir suchen ganzjährig nach neuen Talenten. Besonders Praktikanten und Werkstudenten übernehmen wir sehr gerne, da sie sehr gut eingearbeitet und hoch motiviert sind. Ein Praktikum bei Accenture bietet also viele Vorteile!

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.