Einblicke ins Praktikum bei der ALBA Group

Einblicke ins Praktikum bei der ALBA Group
PRAKTIKUM.INFO-Umfrage

Führen Siegel von Arbeitgeber-Auszeichnungen dazu, dass Du Dich eher bei einem Unternehmen bewirbst?

Hallo Sana, wie bist du auf die Praktikumsstelle bei der ALBA Group aufmerksam geworden?

Ich kannte ALBA bereits im Vorfeld und war immer fasziniert von der Vielfältigkeit des Unternehmens und den Unternehmenszielen. Aus diesem Grund bin ich direkt auf die Homepage gegangen und habe nach einem Praktikumsplatz gesucht. Zu diesem Zeitpunkt war aber leider noch keine passende Stelle frei, auf die ich mich bewerben konnte. Glücklicherweise bekam ich circa eine Woche später die Mitteilung einer Jobbörse, dass ALBA eine/n Praktikanten/in im Bereich Personal sucht. Auf diese habe ich mich direkt über das Onlineportal beworben.

Warum wolltest du ein Praktikum bei ALBA machen?

Bereits während meiner Studienzeit wurde ich sehr oft mit dem Thema Recycling konfrontiert. Mich haben schon immer Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Verhalten angesprochen, Mülltrennung war für mich kein Fremdwort. Im Laufe meines Lebens bin ich aus diesem Grund immer mit Umweltschutz und Biolebensmitteln in Verbindung getreten. Bei diversen Nebenjobs war ich ebenfalls immer bei umweltbewussten Unternehmen tätig. Dies hat mich bestärkt, mein Pflichtpraktikum ebenfalls bei einem Unternehmen zu absolvieren, welches sich das effiziente und innovative Arbeiten in der Recyclingbranche zum Ziel gesetzt hat.

Wie lief dein Bewerbungsprozess ab?

Der Bewerbungsprozess ging sehr schnell vonstatten. Ich habe mich beworben und bekam am nächsten Tag direkt eine Eingangsbestätigung. Eine Woche später kam bereits der Anruf von der damaligen Praktikantin im Bereich Personal, welche mich zu einem Vorstellungsgespräch einlud.
In derselben Woche bekam ich einen Termin für das persönliche Kennenlernen. Ich wurde sehr freundlich am Empfang begrüßt und das Gespräch lief entspannt ab. Die Rückmeldung erfolgte innerhalb weniger Tage.

Deine ersten Tage als Praktikantin bei der ALBA Group: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Definitiv warmer Empfang! Ich wurde an meinem ersten Tag mit einer großen Pflanze begrüßt und allen Mitarbeitern in der Etage vorgestellt. Anschließend bin ich in alle Tätigkeitsbereiche eingeführt worden und konnte schnell eigenverantwortlich in die Arbeit eintauchen. Bei Rückfragen standen mir jederzeit alle Türen offen.

Was sind deine Tätigkeiten im Praktikum bei ALBA?

Ich bin hauptsächlich für die adminstrative Betreuung des Bewerbermanagementsystems zuständig und betreue die Hotline, über die alle Fachbereiche und Bewerber anrufen. Außerdem erfasse ich die eingehenden Bewerbungen, übernehme die Bewerberkorrespondenzen und leite sie an die zuständigen Fachbereiche weiter. Ich veröffentliche auch Stellenanzeigen in Internetportalen und Printmedien und arbeite sehr eng mit den Bereichen Personalentwicklung und Personalmarketing zusammen. Ich habe auch häufig das ALBA-Team auf Veranstaltungen begleitet und bei der Promotion des Unternehmens unterstützt.

Gemeinsames Mittagessen oder Feierabendbier: Wie eng ist die Beziehung zu deinen Kolleg/innen?

Wir arbeiten alle auf professioneller Ebene zusammen. Ab und zu geht unser Team auch mal zu einem gemeinsamen Mittagessen, dies geschieht aber nicht regelmäßig. Jeder kann seine Pause selbst einteilen und manchmal fehlt einfach die Zeit dafür.

In der Rückschau, welche für Erfahrungen nimmst du aus deinem Praktikum bei der ALBA Group für dich mit?

Das Praktikum bei ALBA war sehr vielseitig: Ich habe mich mit vielen unterschiedlichen Themen beschäftigt und mit verschiedenen Fachbereichen zusammengearbeitet. Dies hat mir Einblicke in Bereiche verschafft, welche man normalerweise aus dem Blickwinkel eines Praktikanten nicht sehen kann.
Außerdem konnte ich mich viel ausprobieren und mein erlerntes Wissen aus dem Studium bei ALBA anwenden. Wir arbeiten eng mit den Geschäftsführern zusammen und Veränderungen werden in diesem Unternehmen schnell angenommen und umgesetzt, was bei der Größe von ALBA beachtlich ist. Dadurch konnte ich auch effizienter arbeiten und habe gelernt, mit Veränderungen, wie beispielsweise Umstrukturierungen, umzugehen und mich anzupassen.

Dein Resümee: totaler Reinfall, ziemlich nett oder das goldene Los?

Ich bin sehr zufrieden mit dem Praktikum bei ALBA. Ich konnte viel Erfahrung sammeln und die betrieblichen Vorgänge hautnah miterleben.
Praktikanten werden hier sehr gut eingearbeitet und in die täglichen Aufgaben des Unternehmens eingebunden. Ich kann jedem nur empfehlen, ALBA als Arbeitgeber zu wählen.

>> Mehr Informationen zu ALBA findest du hier!

Artikel weiterempfehlen: