Laura über ihr Praktikum bei Best ODM in China

PRAKTIKUM.INFO-Umfrage

Führen Siegel von Arbeitgeber-Auszeichnungen dazu, dass Du Dich eher bei einem Unternehmen bewirbst?

Laura in ChinaPraktikant: Laura
Bezeichnung Praktikumsstelle: Business Development Assistant
Unternehmen: Best ODM
Branche: Sourcing
Praktikumszeitraum: 2 Monate
Ort: Shanghai

Studienrichtung: International Management

Hochschule: ISM Dortmund

 

 

Was assoziierst du mit dem Wort ‚Praktikum’?

Berufserfahrung.

Wie bist du an die Praktikumsstelle gelangt?

Über CRCC Asia, einen Vermittler von Praktika in China. CRCC bietet verschiedene Programme und auch Sprach- und Businesskurse an. Mit dem China Internship Program kann man nicht nur das chinesische Arbeitsleben kennenlernen, sondern auch an Sprachkursen und interkulturellen Trainings teilnehmen. CRCC hat mich von der Praktikumsplanung bis zur Praktikumsbestätigung unterstützt. Das war super. 

Warum wolltest du ein Praktikum in China machen?

Ich habe mich schon immer für China interessiert und finde, dass es heutzutage sehr wichtig ist, dort Berufserfahrungen zu sammeln.

Der erste Tag: Kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Sehr netter Empfang. Ich wurde auch direkt von meinem Chef zum Mittagessen eingeladen.

Was war deine allererste Aufgabe?

Ein LinkedIn Profil zu erstellen, um mir ein Business-Netzwerk aufzubauen und meine internationalen Kontakte auch nach dem Praktikum zu pflegen

Was macht man sonst so den ganzen Tag als Business Development Assistant?

E-Mails beantworten, Kontakte zu vermutlichen Kunden knüpfen, im Internet recherchieren.

Froststimmung, Feierabendbier oder Frühstück im Bett – Wie eng war die Beziehung zu deinen Kollegen?

Die Stimmung war ok aber besser zu anderen Praktikanten als zu meinen chinesischen Kollegen. Diese haben es bevorzugt, unter sich zu bleiben.

Dein schönster und Dein schlimmster Praktikumsmoment?

Schönster Moment: Als ich eine erfolgreiche Verhandlung abgeschlossen hatte.
Schlimmster Moment: Tage, an denen ich nichts zu tun hatte.

Was hast du mit deinem Praktikantengehalt angestellt?

Ich wurde nicht bezahlt, aber dafür wurde ich oft zum Essen eingeladen.

Wem würdest du dein Praktikum (nicht) weiter empfehlen?

Ein Praktikum in dieser Firma würde ich nicht unbedingt weiter empfehlen, da ich nicht immer viel zu tun hatte. Vielleicht lag es auch nur an der chinesischen Kultur und Arbeitsweise. Ich würde aber China und die CRCC Erfahrung weiter empfehlen. Es ist eine tolle Lösung, um das Land zu entdecken.

Was hast du gelernt in deiner Zeit als Business Development Assistant?

Es ist wichtig, auch „outside the box“ denken zu können. Manchmal muss man innovative Ideen haben, um sein Ziel erreichen zu können. Außerdem ist es wichtig, sich der lokalen Kultur anzupassen, aber man darf nie vergessen wo man her kommt und wovon man selbst überzeugt ist.

Dein Resümee: totaler Reinfall, ziemlich nett oder das goldene Los?

Wie gesagt, das Praktikum hatte auch schlechte Momente, dennoch bin ich sehr froh über diese Erfahrung. China ist atemberaubend und mit CRCC kann man es problemlos und ohne Stress genießen.

 

Du möchtest auch Praxiserfahrung im Ausland sammeln?
Hier findest du >> Infos und Tipps für dein Auslandspraktikum!

 

Lies auch die anderen Erfahrungsberichte von Praktikanten:

Philip über sein Praktikum bei Siemens

Eva über ihr Praktikum bei der Deutsch-Brasilianischen Auslandshandelskammer

Anna über ihr Praktikum bei Deutsche Post DHL

 

Über den Autor

Luise Köhler
Luise Köhler

Luise ist ehem. Redakteurin von PRAKTIKUM.INFO und hat sich zu allen Fragen, die Praktikanten vor, während und nach ihrem Praktikum beschäftigen, schlau gemacht.

Artikel weiterempfehlen: