Praktikum in einer Anwaltskanzlei – Recht in der Praxis erleben

 

Dich interessiert das breite Spektrum der Rechtsprechung und du überlegst, ob der Beruf des Rechtsanwalts zu dir passt? Und um das herauszufinden, bist du auf der Suche nach einem Praktikum als Rechtsanwalt? PRAKTIKUM.INFO hilft dir ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei zu finden und unterstützt dich im Karrieremagazin mit wertvollen Tipps rund um Bewerbung und Einstieg. 

Praktikum beim Rechtsanwalt finden (55)

Praktikum Anwaltskanzlei – Einblicke in die Praxis

Das Studium der Rechtswissenschaften gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Weil es sehr anspruchsvoll und theorielastig ist, bietet ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei eine gute Orientierung für die Entscheidung, ob man diesen Weg einschlagen will. Auf PRAKTIKUM.INFO findest du interessante Praktika-Stellen – nicht nur in Anwaltskanzleien, sondern auch in Rechtsabteilungen bei verschiedenen Unternehmen.

Späteres Berufsfeld durch ein Rechtsanwalts-Praktikum entdecken

Rechtsanwälte beraten und vertreten ihre Mandanten in allen Rechtsangelegenheiten vor der dritten Gewalt des Rechtsstaates, der sogenannten Judikative. Die theoretischen Grundlagen werden in einem Studium der Rechtswissenschaften oder einem Jura-Studium erlangt. Anschließend sind Rechtsanwälte in Anwaltskanzleien oder in Rechtsabteilungen von Unternehmen tätig. Die Aufgabenvielfalt eines Rechtsanwalts in einem Unternehmen kann man zum Beispiel durch ein Praktikum in einem Versicherungskonzern erleben. Weitere Möglichkeiten ergeben sich auch in der öffentlichen Verwaltung. Ist man an einem Politik-Bezug interessiert, kann man ein Praktikum in der Rechtsabteilung des deutschen Bundestags absolvieren.

Tätigkeit bei einem Praktikum in einer Anwaltskanzlei

Bei deinem Praktikum in einer Anwaltskanzlei geht es vor allem um die tägliche Arbeitsgestaltung mit Mandanten. Gesetzestexte werden analysiert und für die Anwendung in einer Gerichtsverhandlung vorbereitet. Außerdem muss die Organisation der Anwaltskanzlei verwaltete und beendete Verhandlungen archiviert werden. Je nach der Ausrichtung der Anwaltskanzlei gibt es Schwerpunkte zum Beispiel im Arbeitsrecht oder im Erbrecht. Bei der Auswahl für dein Praktikum in einer Anwaltskanzlei solltest du deswegen darauf achten, welche Schwerpunkte gesetzt werden.

Voraussetzungen für ein Praktikum in der Anwaltskanzlei

Als Rechtsanwalt ist es wichtig ein Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten zu haben. Die Arbeit eines Rechtsanwalts zeichnet sich durch eine hohe Sorgfaltspflicht und Verantwortungsbewusstsein aus. Gerade in der Arbeit mit Mandanten und in Prozessen muss man über Entscheidungsfähigkeit wie auch Durchsetzungsvermögen verfügen, um die Interessen des Mandanten zu erreichen. Ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei, zum Beispiel durch ein Vorpraktikum vor dem Studium, kann helfen herauszufinden, ob man diese persönlichen Fähigkeiten mitbringt. Für den späteren Berufseinstieg kann es zusätzlich hilfreich sein, über gute Fremdsprachenkenntnisse wie Französisch zu verfügen, welche man zum Beispiel in einem Auslandsaufenthalt in Lyon erworben hat.

Gehalt als Rechtsanwalt

Da die meisten Anwälte selbstständig und nicht angestellt arbeiten, gibt es keinen festen Tarifvertrag. Jede Anwaltskanzlei berechnet ihren Mandanten feste Sätze, die sich nach einer pauschalen Tätigkeit richten oder in Stundensätzen abgerechnet werden. Das Einstiegsgehalt in einer Anwaltskanzlei kann für sehr gute Absolventen 92.000 Euro brutto Jahresgehalt betragen. Bei Unternehmen können Absolventen mit einem Einstiegsgehalt von 2.600 Euro brutto rechnen. Ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei ist in beiden Fällen hilfreich, um nach dem Studium erfolgreich durchzustarten.

Viel Erfolg bei deiner Suche nach einem Praktikum in einer Anwaltskanzlei wünscht PRAKTIKUM.INFO!