Technische Hochschule Köln

Schwerpunkt Mikroplastik - Abschlussarbeit oder Praxisprojekt :metabolon AG Rehorek

  • Veröffentlicht am 25.10.2018
  • Lindlar
Technische Hochschule Köln
Technische Hochschule Köln sucht derzeit:

Schwerpunkt Mikroplastik - Abschlussarbeit oder Praxisprojekt :metabolon AG Rehorek

Kaum ein Umweltthema ist in den Medien aktuell so präsent wie das Thema Mikroplastik. Neben einem aktuellen Bericht von Binnengewässern und vielen Zeitungsberichten finanziert das BMBF in 18 Verbundprojekten 100 Forschungspartner mit 35 Millionen, um grundlegende Fragen von der Produktion bis zur Entsorgung zu klären. Der Arbeitskreis von Prof. Rehorek ist über MicBin daran beteiligt, das Wissen über Herkunft, Verbreitung und Auswirkungen von Plastikpartikeln zu erweitern. Dazu sollen interessante Abschlussarbeiten und mehrmonatige Praxisprojekte beitragen, die hiermit angeboten werden.

Im Lehr- und Forschungszentrum :metabolon wird interdisziplinär geforscht. Der Arbeitskreis von Frau Prof. Rehorek befasst sich mit der Erfassung der Auswirkungen von schwer abbaubaren Stoffen auf wässrige, biotechnologische Prozesse bei der Biogaserzeugung und insbesondere bei der Deponiesickerwasserbehandlung.
Im Rahmen der Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA, „Plastik in der Umwelt“) werden Mikroplastik Senken im Bereich Deponie und Deponiesickerwasserbehandlungsverfahrenstechnik gesucht. Dabei werden im Rahmen der Abschlussarbeit Proben aus unterschiedlichen Deponieabschnitten und aus den Ultrafiltrationsmembranen der Deponiesickerwasserreinigung gewonnen und möglichst fremdplastikpartikelfrei für die Analyse vorbereitet.

Ihr Profil

Was suchen wir?
Interessenten folgender Studiengänge:
- Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Umwelttechnik, Abfallwirtschaft, Chemie oder Biologie
- für Bachelor- und Masterarbeiten bzw. Praktika nicht unter 3 Monaten
Zusätzliche Anforderungen
- Interesse am Thema Mikroplastik
- Mindestens gute Studienleistungen
- Interdisziplinäres Arbeiten und Teamfähigkeit
- Mobilität mittels Auto und Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Was müssen Sie bei Interesse tun?
Bewerbungen per PDF an christoph.steiner@th-koeln.de
- Kennung in Betreffzeile: „MP_018“
- Lebenslauf und Auszug des Notenspiegels
- Kurzes Motivationsschreiben (1/2 DIN A4 Seite)

Standort

Technische Hochschule Köln 51789 Lindlar, DE

Über Technische Hochschule Köln

Die TH Köln (Technische Hochschule Köln, bis 2015 Fachhochschule Köln) ist mit mehr als 25.500 Studenten und 420 Professoren die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in der Bundesrepublik Deutschland und hat ihren Hauptsitz in der Kölner Südstadt am Römerpark.
Das Forschungsprojekt :metabolon entstand im Rahmen der Regionale 2010 und wurde erst durch die enge Kooperation der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) und des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands (BAV) möglich. Unter dem Motto "Stoffwandlung" (= Metabolismus) wurde die ehemalige Deponie Leppe im oberbergischen Lindlar in einen Standort für nachhaltige Behandlung von Rest- und Abfallstoffen umgebaut.
Auf :metabolon gibt es auch hervorragende Bedingungen für die Lehre, was die hohe Anzahl an wissenschaftlichen Mitarbeitern belegt, die auf dem Standort tätig sind. Sie arbeiten in Studienprojekten, führen experimentelle Bachelor- und Masterarbeiten durch oder forschen sogar für ihre Promotion. Seit Mai 2017 ist :metabolon nun auch als offizielles Lehr- und Forschungszentrum der TH Köln eingeweiht. (Quellen: https://www.bavweb.de/-metabolon/Forschung und https://de.wikipedia.org)/wiki/Technische_Hochschule_K%C3%B6ln)

https://www.praktikum.info/stellenangebote/216373-s-schwerpunkt-mikroplastik-abschlussarbeit-oder-praxisprojekt-metabolon-ag-rehorek
Ähnliche Jobs.