Praktikums- und Bachelorarbeit »Untersuchungen zum mikrobiologischen Bewuchs von kieferorthopädischen Zahnschienen«

  • Veröffentlicht am 07.05.2021
  • Abschlussarbeit, Praktikum
  • Halle (Saale)

Einleitung

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale) sucht eine Studentin / einen Studenten für die Bearbeitung eines wissenschaftlichen Themas und zur Anfertigung einer Praktikums- und/oder Bachelorarbeit. 

In der Zahnmedizin werden zunehmend herausnehmbare Apparaturen mit entsprechender kieferorthopädischer Funktion eingesetzt (z.B. Aligner, Retainer, Knirscherschienen, etc.). Die Pflege und Reinigung dieser Produkte ist ein bisher sehr unterschätzter Aspekt. Das ständige Tragen der Apparaturen verursacht die Bildung eines Biofilms, was a priori nicht gesundheitsgefährdend ist. Jedoch können bei schlechter Reinigung erhöhte Besiedlungen pathogener Keime auftreten, was wiederum die Gesamtgesundheit beeinträchtigen kann. Aufgrund unterschiedlicher Material- und Oberflächeneigen-schaften der verschiedenen Materialien sind Unterschiede im mikrobiellen Bewuchs zu erwarten. Hierzu liegen derzeit nur sehr begrenzt systematische Studien vor.

Ziel der Arbeit ist die Untersuchung des mikrobiellen Wachstums von ausgewählten oralen Mikro-organismen (z.B. Streptococcus mutans, Pseudomonas aeruginosa, Candida albicans, etc.) auf kieferorthopädischen Kunststoffoberflächen. Im Rahmen der Arbeit soll zunächst eine umfangreiche Charakterisierung der Materialien im Ausgangszustand mit Hilfe verschiedener mikroskopischer Techniken, Profilometrie und Kontaktwinkelmessungen erfolgen.

Zur Untersuchung des mikrobiellen Wachstums werden die Oberflächen in einzelnen Mikroorganismenkulturen mit einer definierten Keimbelastung inkubiert. Nach einer definierten Inkubationszeit erfolgt die quantitative und qualitative Bewertung der Keimbelastung (Biofilm). Die Bewertung erfolgt mittels 3D-Fluoreszenz-Mikroskopie und der Bestimmung der Anzahl koloniebildender Einheiten der Mikroorganismen.

Bei erfolgreicher Bearbeitung der Praktikumsaufgaben können die Arbeiten zu dieser Themenstellung im Rahmen einer anschließenden Bachelorarbeit fortgeführt werden.

Was Sie mitbringen

  • Aktuelle Immatrikulation im Studiengang Biologie, Mikrobiologie, Biotechnologie, Pharmatechnik oder eines angrenzenden Bereiches
  • Interesse für experimentelle Fragestellungen
  • Sicherer Umgang mit Mikroorganismen wird vorausgesetzt
  • Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
    Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
    Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
    Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Fragen zu dieser Aufgabenstellung beantworten Ihnen gern:

    Frau Dr. Sandra Sarembe
    Tel.: 0345 5589-256


    Frau Dr. Magdalena Jablonska
    Tel.: 0345 5589-187

    Bitte bewerben Sie sich unter Einreichung Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle Notenübersicht, relevante Zeugniskopien und Praktikumsnachweise) ausschließlich online über unser Bewerberportal.

    Kennziffer: IMWS-2021-36 Bewerbungsfrist: .
  • © Fraunhofer-Gesellschaft
  • Standort

    Fraunhofer-Verbund Produktion, Halle (Saale)
    https://www.praktikum.info/stellenangebote/4534735-b-praktikums-und-bachelorarbeit-untersuchungen-zum-mikrobiologischen-bewuchs-von-kieferorthopaedischen-zahnschienen
    Alle Praktikumsplätze von:
    Fraunhofer-Verbund Produktion