Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher

Praktikum als Übersetzer – die richtigen Worte finden

 

Du hast ein Gespür für Sprachen und interessierst dich für verschiedene Kulturen? Genau diese beiden Eigenschaften musst du für ein Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher mitbringen. Finde mit Hilfe von PRAKTIKUM.INFO dein Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher und wende dein theoretisches Sprachwissen in der Praxis an.  

Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher (133)

Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher – das musst du beachten

Übersetzer vs. Dolmetscher: Wo ist der Unterschied?

Egal in welcher Sprache du als Übersetzer oder Dolmetscher tätig bist, du trägst die Verantwortung dafür, dass kein Inhalt verloren geht. Dabei bist du als Übersetzer vornehmlich für das geschriebene Wort verantwortlich, wohingegen du als Dolmetscher das gesprochene Wort übersetzt.

Der große Unterschied ist dabei der zeitliche Rahmen: Hast du als Übersetzer Zeit für eine fundierte Recherche und Korrekturen, arbeitest du als Dolmetscher sozusagen live – denn du musst unmittelbar übersetzen. Dabei wird deine Arbeit davon beeinflusst, wie schnell und wie deutlich die beiden Parteien sprechen. So unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten des Dolmetschens:

  • Simultandolmetscher: Er übersetzt nahezu zeitgleich und übersetzt nicht selten, während die eine Partei noch spricht. Er hört also gleichzeitig zu, während er übersetzt.
  • Konsekutivdolmetscher: Dieser übersetzt zeitversetzt einzelne Sinnabschnitte von bis zu zehn Minuten. Somit hat der Konsekutivdolmetscher zumindest eingeschränkt Zeit, Begriffe oder Redewendungen nachzuschlagen.

Gehalt: So viel verdienst du als Übersetzer oder Dolmetscher

Das Gehalt von Übersetzern schwankt je nach Umfang und Sprache der Übersetzung. Literaturübersetzer verdienen zum Beispiel oftmals nur rund 2.000 Euro brutto im Monat, wohingegen Fachübersetzer im Bereich der Medizin oder Pharmazie das Dreifache erhalten. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass sich das Durchschnittsgehalt von Übersetzern und Dolmetschern bei circa 3.000 Euro brutto befindet, sodass sie auf ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 36.000 Euro kommen. 

Übersetzer/Dolmetscher Ø Bruttojahresverdienst
Gesamt 36.347 Euro
Alter 25 Jahre 30.703 Euro
Alter 35 Jahre 33.598 Euro
Alter 45 Jahre 37.351 Euro
Unternehmen bis 100 Mitarbeiter 33.303 Euro
Unternehmen 101 bis 1.000 Mitarbeiter 40.222 Euro
Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern 46.304 Euro

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/237634/umfrage/brutto-jahresverdienst-von-uebersetzern-und-dolmetschern-in-deutschland/

Anforderungen: Ausbildung zum Übersetzer oder Dolmetscher

Deine Aufgabe als Übersetzer ist es nicht nur, einen Text Wort für Wort in die Zielsprache zu übersetzen. Vielmehr musst du die Botschaft eines Textes einem Adressaten vermitteln. Mehrdeutigkeiten und sprachliche Bilder spielen eine ebenso große Rolle wie kulturelle Gepflogenheiten, die es zu beachten gilt. Ein Gespür für Sprache sowie ein sehr gutes Ausdrucksvermögen sind deswegen die Grundkompetenzen eines jeden Übersetzers – neben den muttersprachlichen Kenntnissen der jeweiligen Ziel- und Ausgangssprache. Bei einem Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher kannst du erste praktische Einblicke in die Übersetzer-Tätigkeiten gewinnen und dir wichtiges Hintergrundwissen aneignen.

Übersetzer ist in Deutschland keine rechtlich geschützte Berufsbezeichnung. Um allerdings beglaubigte Übersetzungen anzufertigen, also von rechtlich wirksamen Dokumenten zum Beispiel, benötigst du eine Zulassung als beeidigter oder öffentlich bestellter bzw. ermächtigter Übersetzer. In manchen Fällen brauchst du außerdem einen Nachweis über deine fachliche Eignung und musst die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ablegen. Die Prüfung wird je nach Bundesland von unterschiedlicher Stelle durchgeführt. Als Quereinsteiger kannst du diesen Abschluss beim Nachweis gehobener fachlicher und fremdsprachlicher Kenntnisse sowie übersetzungsmethodischer Fertigkeiten auch ohne vorherige Ausbildung erwerben. Zulassungsvoraussetzung ist entweder einschlägige Berufserfahrung als Übersetzer oder klassisch eine mehrjährige Fremdsprachenausbildung.

Ansonsten kannst du auch an einigen Universitäten und Fachhochschulen Diplom-Übersetzer oder Diplom-Fachübersetzer studieren.

Branche: Hier kannst du ein Praktikum als Übersetzer oder Dolmetscher finden

Der Aufgabenbereich eines Übersetzers oder Dolmetschers kann vielfältige Fachgebiete umfassen. So gibt es zum Beispiel Literaturübersetzer, die sich auf Belletristik spezialisiert haben, und Urkundenübersetzer, die in öffentlichen Einrichtungen beschäftigt sind. Die Mehrheit der Übersetzer qualifiziert sich durch Fachwissen auf bestimmte Bereiche. So gibt es Fachübersetzer, die sich auf den Bereich der IT spezialisiert haben und nur Fachtexte in dieser Disziplin bearbeiten. Andere erhalten in einem Übersetzer-Praktikum bei Regierungsorganisationen wichtige Einblicke in Themen der Politik und der öffentlichen Verwaltung. Eine professionelle Spezialisierung als Übersetzer ist vielversprechender, als einige Bereiche nur ungenau anzubieten.

Gleiches gilt für den Einsatz von Dolmetschern: Auch hier sind Fachkenntnisse gefragt, wenn es zum Beispiel darum geht, auf einem Fachkongress oder in der Presse zu übersetzen.

Ausland: So sinnvoll ist ein Praktikum im Ausland

Um eine Sprache in all ihren Facetten zu verstehen und kontextgenau übersetzen zu können, solltest du eine Zeit in dem eigentlichen Land der Sprache verbracht haben. Ein Auslandspraktikum vermittelt dir wertvolle Kenntnisse – nicht nur sprachlich, sondern auch kulturell. Dabei kannst du dieses auch in einer anderen Branche machen wie zum Beispiel in einem Hotel in Spanien.

Neben der richtigen Aussprache lernst du auch Redewendungen kennen und bekommst ein Gespür für die Mentalität der Muttersprachler.

Arbeitsmarkt: Deine Perspektiven als Übersetzer oder Dolmetscher

Da Übersetzer und Dolmetscher in allen Bereichen benötigt werden, kannst du dich mit einem Praktikum ideal für den Arbeitsmarkt qualifizieren. Die meisten Übersetzer und Dolmetscher sind selbstständig oder als Freiberufler mit Unternehmen in Kontakt.

Auf Grund der Globalisierung und Internationalisierung ist der Bedarf hier außerdem besonders groß. So ist die Anzahl der beschäftigten Übersetzer und Dolmetscher von 2012 bis 2015 auch erheblich gestiegen.

Anzahl der in Deutschland tätigen Dolmetscher/Übersetzer

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/243308/umfrage/anzahl-der-beschaeftigten-dolmetscher-und-uebersetzer-in-deutschland/