Praktikum Umweltwissenschaften – für eine „grüne“ Zukunft

 

Die Umwelt liegt dir am Herzen und du willst dich für Luft- und Wasserqualität einsetzen? Durch ein Praktikum im Bereich Umweltwissenschaften kannst du dich aktiv für eine grüne Zukunft engagieren. Auf PRAKTIKUM.INFO hast du eine Übersicht über die verschiedenen Praktika-Bereiche und kannst so gezielt dein Praktikum in Umweltwissenschaften finden. 

Praktikum im Bereich Umwelt (63)

Praktikum Umweltwissenschaften – Arbeiten für die Natur

Seit Ende der sechziger Jahre hat sich der Umweltschutz als gesellschaftliches Thema in der Öffentlichkeit etabliert. Politik wie private Haushalte beschäftigen sich mit ihrer Verantwortlichkeit der Natur und Umwelt gegenüber. Gerade für Unternehmen ist es zunehmend wichtiger, sich umweltbewusst zu positionieren und ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Auf PRAKTIKUM.INFO schreiben Unternehmen Stellen für ein Praktikum in Bereichen der Umweltwissenschaften aus. Finde auch du heraus, welche Möglichkeiten es für ein Umwelt-Praktikum gibt.

Gründe für ein Praktikum in Umweltwissenschaften

Die täglichen Nachrichten bieten viele Gründe für ein Umwelt-Praktikum: Klimawandel, Waldsterben oder Ressourcenverbrauch sind nur einige Stichworte, die deutlich machen, wie groß der Schaden an der Natur ist. Menschen wie Unternehmen haben angefangen umzudenken und dem Umwelt-Schutz eine große Rolle zugeschrieben. Mittlerweile arbeiten nach Angaben des Bundesumweltministeriums rund 1,5 Millionen Beschäftigte im Bereich des Umweltschutzes. Anders als viele erwarten, sind gerade Konzerne und Unternehmen Arbeitgeber für den Umweltschutz. Ein Praktikum im Bereich Umweltwissenschaften ist deswegen oftmals auch ein Ingenieur-Praktikum. In diesem lernt man zum Beispiel, neue Produkte umweltschonend zu entwickeln oder zu verbessern. Um aus der Vielzahl an Praktikumsangeboten das perfekte Praktikum in Umweltwissenschaften auszuwählen, hilft eine Suche, wie sie PRAKTIKUM.INFO anbietet.

Tätigkeitsfelder für ein Praktikum in Umweltwissenschaften

Wer vor seinem Studium ein Praktikum in Umweltwissenschaften absolvieren möchte, muss sich über die Anforderungen im Klaren sein. So sind neben einem ausgeprägten Interesse an ökologischen Themen, auch Wissen und Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften wichtig. Grundverständnisse und Kenntnisse in Bereichen wie Physik, Chemie und Mathematik werden deswegen vorausgesetzt. In einem Praktikum in der Elektrotechnik besteht zum Beispiel die Möglichkeit, sich auf den Bereich der Erneuerbaren Energien zu spezialisieren. Wer sich im Ausland engagieren möchte, hat gute Chancen dies mit einem Umwelt-Praktikum zu kombinieren. Durch ein Praktikum in Lateinamerika bieten sich viele Möglichkeiten, den Umweltschutz dieser Länder aktiv mitzugestalten. Auch seine Fremdsprachenkenntnisse kann man auf diese Weise in einem Praktikum in Umweltwissenschaften verbessern.

Möglichkeiten nach einem Praktikum in Umweltwissenschaften

Im Anschluss an ein Umwelt-Praktikum bieten viele Unternehmen ihren Absolventen die Chance ihr Abschlussarbeit, zum Beispiel die Master-Thesis, im Unternehmen zu schreiben. Damit kann ein Problem aus wissenschaftlicher Sicht untersucht und mit praktischen Erfahrungen kombiniert werden. Für Studenten bedeutet dies, ihr Wissen nach einem Praktikum in Umweltwissenschaften weiter auszubauen. Unternehmen profitieren auf der anderen Seite von neuen Ideen und Ansätzen. Manche Absolventen kombinieren ihr Wissen durch ein Praktikum in einem weiteren Bereich, wie Politik, um anschließend eine Beratertätigkeit für Unternehmen und Regierungsorganisationen auszuüben.

Wohin dein Weg im Umweltschutz dich führt, entscheidest du. PRAKTIKUM.INFO unterstützt dich als Wegbegleiter bei der sicheren Auswahl für dein Praktikum im Bereich Umweltwissenschaften!